Schreib den ersten Satz so, dass der Leser unbedingt auch den zweiten lesen will. (William Faulkner)

Mein Blog

Fertig! Geschafft! Trotz schweißtreibender Temperaturen habe ich mein Manuskript für den 4. Frankenkrimi fertiggestellt und abgeschickt. Was noch fehlt ist ein Titel. Hier hoffe ich diesmal auf die Eingebung des Verlags, da mir nichts passendes einfallen will.

Noch nicht einmal schreiben macht bei diesen Temperaturen Spaß — 25 °C im Zimmer und über 30 °C draußen. Trotzdem geht es voran mit dem 4. Krimi aus Unterfranken. Noch steht kein Titel und kein Veröffentlichungszeitraum fest. Sollte alles klappen, könnte es aber im Herbst so weit sein.

Eine interessante Lesung erlebte ich am Internationalen Museumstag 2015 im Deutschen Fastnachtmuseum. Passend zu der Örtlichkeit in einem Kapitel meines Buches "Mörderische Fastnacht", fand die Lesung in der Dunkelheit des virtuellen Narrentheaters statt. Auch wenn meine Leselampe die Spannung erhöhte, in dem sie sich, wie von Geisterhand, immer mal wieder eine kurze Auszeit nahm. Zwinkernd Mit einem hin und wieder aufmunternden Klaps auf die Lampe, wurde es doch noch eine gelungene Veranstaltung.Lachend In der Bildergalerie finden sie dazu einige Impressionen.

Gerade von einem ausgiebigen Spaziergang zurück. Bei dem herrlichen Aprilwetter ist es schwer sich am Computer zu konzentrieren. Aber es soll ja auch mit dem Schreiben weiter vorwärts gehen.

Tolles Wetter und Sonnenschein, das heißt: raus in die Natur. Jetzt kann die Außenrecherche für mein neues Buch beginnen. Wo es spielt? Also, das wird noch nicht verraten. Nur so viel, ich bin ganz in der Nähe meiner Wahlheimat geblieben. Von was es handelt? Hmm ..., wie soll ich das erklären? Es handelt von wertvollen Dingen aus der Vergangenheit. So nun aber genug der Hinweise, es liegt noch viel Arbeit vor mir, bis die Geschichte fertig ist.

Hauptmenü

Facebook Like Box

Twitter Follow Button

NEWS

Wer ist online

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online