Kein Lesen ist der Mühe wert, wenn es nicht unterhält. (William Somerset Maugham)

Tödlicher Spargel (Tatort Albertshofen)

Der zweite Regionalkrimi aus Unterfranken

 

"Erben oder sterben", scheint das schicksalhafte Motto der Familie Belling zu lauten.

Nachdem der Senior, Heinz Belling, Gemüse- und Spargelbauer und gleichzeitig Hotelier, seine Kinder nach Albertshofen, in ihr früheres Zuhause gerufen hat, um Erbschaftsangelegenheiten zu regeln, nehmen die Ereignisse ihren Lauf. Im familieneigenen Hotel treffen die Bellings nach Jahren zum ersten Mal wieder zusammen. Die Stimmung zwischen den Geschwistern und ihrem herrischen Vater ist spannungsgeladen. Auch untereinander herrscht bei der jungen Generation, Claudia, Franz und Martin, nicht immer Einigkeit. Tags darauf ist der alte Belling tot. Kurz darauf sind weitere Opfer zu beklagen.

Ist die bevorstehende Verteilung von Geld und Gütern der Grund für die Taten? Spielen Neid und Habgier eine Rolle? Sollen Geheimnisse vertuscht werden? Was haben die beiden jungen Leute, Claudia Kramer und Matthias Thanner mit der familiären Situation zu tun?

Hauptkommissar Theodor Habich, der mit seinem Team den Fall übernommen hat, muss seine Ermittlungen bis nach Frankfurt am Main ausweiten, um erste Erkenntnisse zu bekommen. Seine Aussage: »Uns gehen die Verdächtigen aus«, bezeugt, wie kompliziert und undurchsichtig der Fall ist.

 

 

Als E-Book in den führenden E-Book-Shops und als Taschenbuch in allen Buchhandlungen erhältlich

Hauptmenü

Facebook Like Box

Twitter Follow Button

NEWS

Wer ist online

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online